Corona-Alarm: „Wirr on Virus“ – Nachfolger von „War on Terror“?

Ist die Dreistigkeit einer Lüge unvorstellbar, so wird sie geglaubt. Entgegen stehen nur noch Wissenschaftlichkeit und Sachverstand.

Das 9/11-Narrativ gilt unter auch nur halbwegs gut Informierten als wissenschaftlich widerlegt. Die Wahrheiten der sozialen und alternativen Medien können allein mit der Verleumdung als „Verschwörungstheorie“ nicht ewig unterdrückt werden.
Das Lügenmonopol der Mächtigen bröckelt.

Der Erhalt der Macht verlang nun drastischere Maßnahmen.
Die Illusion der freiheitlich demokratischen Grundordnung wird fallen gelassen – allerdings ohne viel darüber zu reden.

Benannten Falls wären Polizeikräfte nach Art. 91 GG der Bundesregierung unterstellt, doch man braucht überhaupt keine Polizei, um den deutschen Schlafschafen ihre freiheitlichen Grundrechte einfach mal so abzusprechen.

Der dafür geeignete Vorwand – Corona – wird entweder inszeniert oder benutzt. Auf den Unterschied kommt es nicht an.

Das RKI schätze: „Besonders viele Grippetote 2017/2018.
… die vorletzte Grippewelle [war] in Deutschland die stärkste seit 30 Jahren. Sie kostete 25.000 Menschen das Leben.“ …
„Georg Mascolo darf den Corona-Virus als „Einen bisher unbekannten Stresstest“ bezeichnen [Uli Gellermann bei KenFM].

Damit verglichen sind Totenzahlen der aktuellen Corona-Pandemie derzeit noch Kinderkacke – die Sorge in den Köpfen der Menschen dennoch unumkehrbar eingeprägt. Unsere Regierung reagiert entweder zu spät oder übertrieben Das Vertrauen in unsere Regierung zu Bewältigung der Krise beziffert Dr. Markus Krall kaum schwammig mit:

„NULL.“

All zu oft schon wurden und werden noch die delikaten Details einfach nicht beleuchtet. Und regelmäßig log man dabei einfach dreister, als man es sich vorstellen konnte:

  • Das WTC-7 stürzte ein, ohne dass es von einem Flugzeug getroffen wurde. Es wurde im ersten offiziellen Untersuchungsbericht nicht einmal erwähnt.
  • Am Breidscheidplatz gab es keine Leichenwagen, keine Namenslisten, keine Beisetzungsfeier – aber angeblich 12 Tote.
  • In Norditalien gibt es nun Videos eines Militärkonvois, das den Abtransport der Coronatoten von Bergamo zeigen soll, aber keines vom Einladen der Särge.

Um die Sachlage bezüglich Corona überhaupt sachgerecht zu eruieren, richtet Leak6 sein Augenmerk unverändert auf die Heilungschancen und Heilungsquoten.

Laut Johns Hopkins liegt die Zahl der als geheilt abgeschlossenen Infektionen derzeit mit 86.035 deutlich höher als die Zahl der tödlich ausgegangenen Infektionen von 10.031. Nach diesem steigt die Todesrate also weiter von zuvor beobachteten 5,7% und 7,3% auf nun 10,4%. Dies liegt vermutlich am weiterhin aufrecht erhaltenen Kompetenzmangel der außerhalb Chinas mit dem Problem konfrontierten Länder.

Wie die Redaktion der Nachdenkseiten bei Zackzack.at bemerkte [Sicherheitsscreenshot], gibt es ein norditalienisches Dorf namens Vò Euganeo, das früh vom Coronavirus betroffen war und ihn bezwang:

„Nachdem am 21. Februar der erste Tote in der Gemeinde zu beklagen war, wurde das Dorf sofort unter Quarantäne gestellt. Jeder einzelne der 3.341 Bewohner wurde auf das neuartige Coronavirus getestet, egal ob man Symptome zeigte oder nicht. Die Testungen ergaben, dass 66 Personen mit dem Coronavirus infiziert waren. Mehr als 50 Prozent der positiv getesteten Bewohner zeigten jedoch keinerlei Symptome. Das Dorf verordnete sich selbst eine strenge Quarantäne für zwei Wochen. Bei den zweiten, am Ende der Isolation, durchgeführten Tests wurden nur mehr sechs Erkrankungen in der Gemeinde festgestellt. Diese Personen wurden weiterhin isoliert. Bereits letzte Woche wurden keine Neuinfektionen in Vò Euganeo festgestellt. Die restliche Bevölkerung ist bereits zum Alltag zurückgekehrt.“

Eine Aufbereitung dieser Daten:

Zu Beginn:
2.242 getestete Bewohner
1.480 Infizierte, davon
740 mit Symptomen, davon
1 Toter

Nach zwei/drei Wochen:
2.241 getestete Bewohner
6 Infizierte (höchstens)
1.474 geheilte (mindestens)

Todesquote (höchstens): 7/1.475 = 0,47%,
also ungefähr nur so wenige, wie statistisch
in einem Jahr auch ohne Corona sterben würden (Entsprechung der deutschen Sterbetafelreferenz bei ca. einem 55-Jährigem).

Laut der amerikanischen Gesundheitsbehörde CDC liegt die Letalitätsrate mutmaßlich in der weiten Spannbreite
zwischen 0,25 und 3% [Tagesschau].

Was aber bewirkte die Heilung der Infizierten?

War es die Quarantäne, die sie vor einer Wiederholungs- / Fortsetzungsansteckung bewahrte?

Diese These macht nur Sinn, wenn man von schnell mutierenden Viren ausgeht, die beim Träger des vermeidbaren Sozialkontaktes weitere neue Herausforderungen an das Immunsystem des Infizierten stellen. Davon kann aber nicht ausgegangen werden.

War in Vò Euganeo eine für 1.480 Infizierte genügende Ausstattung mit Beatmungsgeräten der Schlüssel zum Glück?

In dem wahrscheinlichen Fall, dass die verbreiteten Viren bislang noch im Wesentlichen gleichartig sind, muss gesagt werden, dass eine Selbstinfektion des bereits Infizierten (z. B. am eigenen Taschentuch) um Klassen wahrscheinlicher ist, als die durch den Sozialkontakt.

Die auch in Vò Euganeo verhängte Quarantäne dürfte als nicht auf dem direkten Wege funktioniert haben, sondern auf dem indirekten:

Durch die Erzeugung höchster Achtsamkeit
bei allen Menschen
auf der Basis ehrlicher Informationen.

Es ist also eine Frage des Umgangs.


Laut Dr. Wolfgang Wodarg ist Corona halb so schlimm:

Institutionalisierte Korruption, aber
überhaupt kein [medizinischer] Grund zur Angst:

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung:

Mit welch stumpf-dreisten Lügen die Tagesschau Wodarg meint widerlegen zu können, spottet tatsächlich jeder Beschreibung. Kackendreist sagen sie einfach,

„Für China etwa schätzt eine Studie, dass die besonders betroffene Provinz Hubei eine Sterblichkeitsrate von fünf Prozent hat“ … eine sehr große Validierungsstudie hätte einen Test an vielen Proben … angelegt … [und im] Ergebnis: Nicht ein einziges Mal eine falsch positive Reaktion gezeigt.“

      1. schätzt eine Studie“ und „eine sehr große Validierungsstudie„, was sind denn das für Quellen?
      2. 5% von 57.200.000 Einwohnern sind 2.86 Millionen Menschen! Das sind über 11x soviel, als die derzeit weltweit als infiziert gemeldeten 254.996 Menschen und 912x mehr als die 3.133 für Hubai gemeldeten Toten.
      3. nicht ein Mal unter vielen„, was ist denn das für ein Statistik-Ergebnis (Fehlerrechnung: Fehlanzeige!)?
      4. Das ganze nennen Sie dann auch noch ‚Faktenfinder‚ [Sicherheits-Screenshot]

Bei dem vollständig verspielten Vertrauen der deutschen Bundesregierung (Dr. Krall: „Null“) kann man natürlich eher auf ein Wunder hoffen, denn auf Ehrlichkeit. Gebraucht wird die Krise allemal als Alibi für den ohnehin kommenden Finanzcrash, den Dr. Markus Krall schon im Jahr 2018 prophezeite. Ob es auch um unsere Grundrechte geht, sollten wir nicht einfach nur abwarten, bis es zu spät ist:

Nur wenn genügend Menschen zuhause so achtsam sind, wie sie es wären, wenn sie zutreffend und ehrlich informiert wären, dann wäre die Corona-Krise auch bei uns in 3 bis 4 Wochen vorbei.

Zwar ist aus den Medien das Schreien zu vernehmen,
ja, dann glaubt uns doch endlich„, aber das muss ungehört verhallen, solange sie alles dafür tun, dass man ihnen nicht glauben kann.

Aus Erfurt – der deutschen Maffia-Hochburg – war zu vernehmen, dass die Justiz ihre Arbeit gänzlich einstellte. Wundern würde es nicht, wenn Erfurt von den deutschen Städten dabei die erste wäre, denn der deutsche Durchschnittsrichter dürfte zu erzwungener Rechtsbeugung die wenigste Lust verspüren.

 

Ein Gedanke zu „Corona-Alarm: „Wirr on Virus“ – Nachfolger von „War on Terror“?“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s