Archiv der Kategorie: Lichtblick der Woche

Holger Fritz 13. Verhandlungstag

Zwischen den Zeilen gibt’s noch mehr als in denselben. Immerhin werden einige Aktenschwärzungen entfernt.

Video vom befreundeten Videokanal Rastattt:

Holger Fritz 12. Verhandlungstag

Genug Geld, den Staat als Gegner, 4.400 Seiten Akten und kein Anwalt!

Holger Fritz wird seine Gründe haben, sich dieselben zu ersparen.

Video vom befreundeten Videokanal Rastattt:

Drecksfotzenrichter fällen geisteskrankes Urteil gegen Renate Künast, das Justizia wie eine Schlampe aussehen lässt, die auf den Sondermüll gehört

Diesen Beitrag schreibe ich nur, um meinen vorausgehenden Beitrag – und all die Aufregung um ihn – ein wenig in den Hintergrund zu schieben.

Weiterlesen bitte <dort>!

Holger Fritz auf Erfolgskurs

Heute bemerkte ich noch einen zweiten

Lichtblicke der Woche. Holger Fritz auf Erfolgskurs weiterlesen

Polizeivertuschung aufgedeckt

Heute kam der

Lichtblicke der Woche.

schon am Montag und ich bemerkte ihn erst heute früh:

 

Internet im Gefängnis

Heute hatte ich zwei

Lichtblicke der Woche.

1.
„Im Gefängnis sollen sich Häftlinge auf die Freiheit vorbereiten,“

so die Entscheidung des Sächsischen Verfassungsgerichtshofes. Für Frank Engelen kommt das vermutlich zu spät – er ist ja anscheinend noch nicht einmal hinreichend feuersicher und mit Schreibmaschine ausgestattet untergebracht.

2.
Ein paar Steine konnten heute aus der Mauer des Schweigens abgeräumt – und der Vorbeitrag deutlich verbessert werden.

 

„Hes­sen­tro­janer“ beim BVerfG

Heute hatte ich wieder einen

Lichtblick der Woche.

Polen klagt gegen Art. 13

Keine Ahnung, ob es eine Tradition werden kann, aber heute hatte ich wieder einen

Lichtblick der Woche

gehabt:

VG-Wiesbaden bezweifelt eigene Unabhängigkeit

Dies ist aus Sicht von Leak6 zweifelsohne der Lichtblick der Woche, wurde die Kaputtsparmechanik PEBB§Y, mit welcher die Exekutive die Judikative erdrosselt, doch schon seit März 2017 als solche gegeißelt. Nun gibt es einen Vorlagebeschluss des VG-Wiesbaden an den EuGH (in einer Datenschutzfrage mit dem Ministerium als Partei), der u. a. gegen Ende (ab Rn. 73) zu sinngemäß den gleichen Aussagen kommt, die Leak6 wie folgt formuliert: VG-Wiesbaden bezweifelt eigene Unabhängigkeit weiterlesen