Corona oder Coronoia – was verändert die Welt?

[zuletzt Editiert am 27.06.2020, Joachim Baum]:


–  Presseanfrage  –

Die Frage der Überschrift ist nicht Gegenstand der Presseanfrage.
Und die Frage, um die es den Akteuren geht, ist es auch nicht.

Bekennende Verschwörungstheoretiker wissen: So wie vor Zeiten die Germanen mit Opferritualen den großen Moloch zu besänftigen suchten, so tun es heute unsere Behörden und Lokalregierungen mit dem großen Märchenerzähler (pardon: Bruder).

Was immer ihm in den Sinn kommt, kann er uns auftischen.
Je weniger wir ihm glauben, desto zorniger wird er.

Er ist der Herr aller Viren und wenn im Bundestag die Entspannung ausbricht, dann müssen die Viren in Rheda mal so richtig zeigen, was sie alles können.

Und liebe Schlafschafe: Rundet euren Unverstand bitte noch ab und gebt uns Truthern damit die Schuld. Das schützt euere Träume bestimmt davor, in Alpträume zu mutieren.

Die Behörden indes müssen jetzt alles tun, um die ganz große Katastrophe zu verhindern. Wenn sie jetzt so richtig brav (pardon: verantwortungsbewusst) sind, dann kann es gerade noch einmal gut gehen.

Vorsorglich hat der große Märchenerzähler auch schon mal erwähnt, dass die Mikrobe schon mutierte[Rlink]. Ob sie dann agressiver wird, oder harmloser, – da lässt er sich noch nicht in die Karten gucken. Und vor allem: Das Reservoir seiner Kreativität ist ohne gleichen. Wenn es sein muss, kann auch seine Phantasie exponentiell anwachsen.

– Oh pardon, jetzt also das dritte mal. Ich vergaß, wir sind ja gar nicht im Märchen, sondern in der Wirklichkeit. Und so böse Menschen wie gerade beschrieben, also Märchenerzähler, die gibt es ja nur im Märchen. Und weil es in Wirklichkeit keine Märchenerzähler gibt, können auch keine Märchen erzählt werden. Und weil Märchen nun mal Erzählungen sind, die nicht statt finden, kann man sich die ganze Sinniererei über Verschwörungstheorien ja vollkommen sparen. In der Wirklichkeit nämlich, also in der, die auch so richtig wirklich ist, gibt es ja nur das gute und schöne, also – zumindest wenn jetzt endlich mal alle brav sind: Schon bald die schöne neue Welt.

Glaub, glaub, glaub.

Oh, wie gern glaub ich da an den Allmächtigen?

Aber auch das ist nicht Gegenstand meiner Presseanfrage …

– Was wird hier eigentlich gespielt?

Den logischen Kern des letzten Beitrags habe ich noch etwas weiter entwickelt und mit vier Fragen zum Tönnies-Coronaausbruchs und noch ein bisschen Background angereichert.

Corona oder Coronoia – Was verändert die Welt?

Joachim Baum
Windelsbleicher Str. 10
33647 Bielefeld
T.0521-4329910
F.0521-4329911
E. info@leak6.de
Kreisverwaltung Gütersloh
Der Landrat Sven-Georg Adenauer
Herzebrocker Str. 140
33334 Gütersloh

Fax voraus: 05241-85-4000

kreisverwaltung@kreis-guetersloh.de

22.06.2020

Presseanfrage nach § 4 (1) LPresseG.NRW:

„Die Behörden sind verpflichtet, den Vertretern der Presse die der Erfüllung ihrer öffentlichen Aufgabe dienenden Auskünfte zu erteilen.“

Frage 1: Welche Institute und Labore werden zur Untersuchung der derzeitigen Tönnies-Infektionsverdächtigen herangezogen?

Frage 2: Welche Analysemethoden kommen zur Anwendung?

Frage 3: Wie viele der Positivergebnisse lassen sich davon eindeutig SARS-CoV-2 zuordnen, weil nicht nur das unspezifische E-Gen, sondern das spezifische ORF1-Gen amplifiziert werden konnte?

Frage 4: Gab es Anweisungen, dass kein Tönnies-Mitarbeiter zum zweiten Mal getestet werden dürfe? [Von diesem Gerücht berichtet]

Siehe auch: Wie genau ist genau, Tagesschau-Kritik, Samuel Eckert [Rlink.mp4]

Mit Verantwortung gegen den Schrecken!

zunächst einige Informationen zu COVID-19:

Westfleisch, Coesfeld [x1]:
Ausbruch: 20.03.2020
Bekanntgabe Firmenbezug: 04.05.2020
Infizierte: 297
krankenhauspflichtig: 4
davon intensivpflichtig: 0
zum 03.06.2020 genesen, entlassen; immun: Alle
Gangelt, Heinsberg [x2, x3, x4]:
Karneval: 15.02.2020
in Studie von Einwohnern: 919 von 12.597
Infizierte (hochgerechnet): 138 (1.956)
davon verstorben: 8
»IFR (infection fatality rate): 0,4%
Vergleich SARS: 9,6%
Bundesweit [x5, x6]:
Lebenserwartung (2017): 80,99 Jahre
Corona-Tote (ø median): 82 Jahre
Die Erkenntnis, dass die Infiziertenzahlen nicht exponentiell steigen (müssen) lag in Hubei, China bereits vor seit spätestens [x7]: 25.01.2020
Die Erkenntnis, dass dieses Fakt nicht allein durch Maßnahmen erklärlich ist, sondern auch Möglichkeit zu genesen gegeben ist, war mindestens gegeben seit [x8]: 30.01.2020

 Man kann nur genesen,
indem der Körper die passende Immunantwort rechtzeitig findet.
[mp3Rlink.mp3PDFRlink.pdf]

Die WHO-Empfehlung, als Zahlenbasis mehr als
nur SARS-CoV-2-Infektionen zu verwenden, stammt spätestens vom:
03.04.2020
(MVZ-Augsburg begründete in einer PM vom 03.04.2020 zwar mit dehnbaren Worten, wie „Wenige [dann ggf. falsch positive] Fälle“ und „hohen Vorhersagewert“, nahm aber zur „Vereinfachung“ dennoch das falsche Gen!)
Die Erkenntnis, dass die Maßnahmen in Deutschland bereits zu mehr Toten führten, als die Krankheit, lag dem BMI-Referat KM4 für Risikobewertung vor seit [x9]: 09.05.2020
Die Erkenntnis, dass in Deutschland keine epidemische Lage nationaler Tragweite mehr vorliegt und der Bundestag nun die Feststellung derselben lt. § 5 (1) S. 2 IfSG wieder aufheben muss,
haben 80 FDP-MdBler seit [x10, x11]:
16.06.2020
Die Erkenntnis, dass die öffentlich-rechtlichen Medien ihren gesetzlichen Auftrag, ausgewogen zu berichten versäumen, hat eine stetig wachsende Gemeinde, bestehend aus Dr. jurs, Dr. meds und besorgten Normalbürgern [x12, x13, x14, x14a].
(Die Fachkreisen spätestens seit dem 03.04.2020 bekannte skandalöse WHO-Empfehlung fand in Medien erst extrem spät und selten Niederschlag)
Hunderte von ihnen melden sich eigeninitiativ zu Wort und erfahren weit mehr unsachliche Diskreditierung, Verleumdung und Zensur, als inhaltlich durchgreifende Gegenargumente [x15].
Heinsberg empfinde ich als Christ wie einen Sündenfall, aber vom Baum der Erkenntnis zu essen, ohne dann die Erkenntnisse wirklich zu verwenden, ist Hochverrat am Menschenverstand!
(Heinsberg beweist, dass die Katastrophe selbst ohne Maßnahmen ausbleibt! Nach diesem sind auch für Gütersloh je 1000 neu gefundene Infizierte nur 4 Tote im hoch betagten Alter zu prognostizieren. Wir
schaffen das
!)
Wir brauchen nicht Verantwortungs-Simulation, nicht Grundrechte-Abbau, nicht Mittelalter, nicht NWO, nicht Totalüberwachung und auch nicht Steuerschlupflöcher für Superkonzerne, die damit nichts besseres zu tun haben, als in Thinktanks ihre weitere Lobbyarbeit, Nudging und die nächste Panik auszuhecken.
Wir brauchen mutige, sachliche und freundliche Menschen, die unsere Risikogruppen, unsere Mehrheiten und unsere Politiker mit Information und Herz erreichen.

 Wir brauchen DICH!

Am wärmsten empfehle ich das Interview von Miriam Hope mit Dr. Walter Weber von den Ärzten für Aufklärung sowie die www.Leak6.de
Anti-Zensurliste. Dieses Dokument darf unverändert weiterverbreitet werden.
Background (Quellen mit ‚x‘ nicht im PDF):

Corona oder Coronoia – was verändert die Welt?

„Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geiste der Brüderlichkeit begegnen.“ (Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, Res. 217 A (III))
„Beamtinnen und Beamte haben ihre Vorgesetzten zu beraten und zu unterstützen.“ (§ 62 (1) S.1 BBG)
Um der eigenen Menschlichkeit gerecht zu werden, um Vernunft und Gewissen lebendig zu halten und wahrhaftig sprechen und denken zu können, hat jedermann
„das Recht, … sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten (Art. 5 GG).“

Recht und Wahrheit sind Teil der Menschenwürde!

„Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt (Art. 1 (1) S. 2 GG).“
Dieser Würde zuwider sollten unsere Kinder per geheimer Agenda (BMI-Corona-Strategiepapier, S. 16) zur Panikmache instrumentalisiert werden. Als aber in Deutschland der Erfolg schneller kam als geplant, änderte
man die Spielregeln
, wie es Kleinkinder beim Mensch-ärgere-dich-nicht tun und denunzierte den Lebenswillen der Menschen als Öffnungsdiskussionsorgie.
Wir Menschen leben und haben das Immunsystem der Aufklärung (Beispiel: Miriam Hopes Interview mit dem Gründer der Ärzte für Aufklärung). Antikörper (wie z. B. die Leak6-Anti-Zensur-Liste)
bilden wir kreativ. Wir nehmen unsere Würde auch selbst in die Hand und
das Gesetz dabei beim Wort.
Dieses Dokument, Stand 22.06.2020 als PDF 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s