Wie viele Menschen wurden zur Strecke gebracht, 20.000 oder 1.300.000, warum und was folgt weiter?

[Last Edit: 19.08.2020]: Die Angaben zu den Teilnehmerzahlen von Demonstrationen divergierten schon immer. Aber so weit auseinander, wie zur Querdenken-711-Demo am 01.08.2020 in Berlin, lagen sie noch nie. Immerhin vernahm ich Angaben von 7.000 bis 6.000.000 Millionen.

Die seriösen Behauptungen von Mainstream-Medien und Veranstalter liegen bei 20.000 und 1.300.000.

Meine eigenen Schätzungen lagen vor der Demo bei 25.000 und unmittelbar danach im niedrigen 6-stelligen Bereich.

Mitunter ist es nicht so, wie man vielleicht denkt.

Hat die Kaiserin noch Kleider an?
– Nach diesem Video weiß man, dass es darauf gar nicht mehr ankommt:

Die Frage ist, ob und wann wir – die Grundrechtsbesorgten – nicht vielleicht einmal (zum sachlichen Diskurs) vorgestellt werden,
ist immer noch offen.Rubikon geht noch einen Schritt weiter und sagt:

Es kommt immer anders, wenn man denkt. …

Ob das auch für Querdenker gilt?
Also denken wir erst einmal nicht, sondern lauschen Martina Hirschmeier, vom Team Querdenken Mallorca:

Glaubhaft sind diese Zahlen schon allein deshalb, weil die Straße des 17. Juni mit 20.000 Teilnehmern nicht hätte überfüllt sein können:Ihr kennt mich: ich latent neige immer zum Denken, und so passierte es mir zwischenzeitlich, dass ich dachte, Deutschlands größte Hoffnung könnte vielleicht auf Hauptschülern ohne nennenswerte Kentnissen (abgekürzt: HonK) liegen.

– wieder falsch! –

Dankenswerter Weise bleibt Rubikon bei seiner Parole aber nicht stehen, sondern macht handfeste journalistische, Recherche basierte Pressearbeit, die mir als native English Schpeaker den Rand-Hinweis lieferte, dass honk auch Hupensignal bedeutet:

Beachtlich ist bereits, dass keine Luftaufnahmen der Polizeihubschrauber von der ganzen Stadt veröffentlicht werden, wenn doch – der Behauptung nach – die ganze Stadt mit Demonstrationen geflutet worden sein soll. Die veröffentlichten Bilder halten einer Analyse jedoch nicht stand.

 


Warum es so viele wurden?

Michael Ballweg stellte eine entscheidende Weiche zu 100% richtig: Er lehnt den Widerstand mit der geballten Faust ab.

Statt dessen setzt er auf positive Energie und ist bereit, nach dem Regelsatz zu spielen (siehe unten, bei 11:36!), der uns vorgegeben wird:


Ja, es gibt immer auch – vorher wie nacher kritische Stimmen, die geballter vorgehen wollen. Aber der sanfte, friedliche Weg überzeugt mehr; und zwar ebenfalls vorher wie nachher:


Was folgt weiter?

Es wird weiter gehen:

Die Verleumdungskampagnen der großen und öffentlichen Medien gegen die Aktivisten standen schon fest, noch bevor die Tinte der Demonstrationsanmeldung trocken war:

Es wären alles Wirrköpfe, Rechte, Reichsbürger und überhaupt nur wenige, kaum zu beachtende Sonderlinge.

Ebenfalls konnte man von der polizeilichen Beendigung der Demonstration sogar schon vernehmen, bevor die erste Rede begann. Die Mittel der Mächtigen, mit denen sie der Kritik entgegentreten, sind jedenfalls nicht Argumente. Bislang kam ihnen eines zu gute:

Die Scheu der Normalbürger,
eine grenzenlose Dreistigkeit der Mächtigen
für denkbar zu halten.

Damit ist jetzt Schluss. Berlin hat gezeigt, dass sie um mehr als das 10-fache die großen Medien ganz enorm lügen. Und die Millionen Menschen, über deren Existenz gelogen wird, werden diese Lügen niemals glauben können.

Wir wissen, dass wir viele sind
und wir werden immer mehr.

Es gibt für die Wissenden keinen Weg zurück in die Unwissenheit, sondern höchstens in die Schuld.

Wir wollen aber kein Deutschland mit überfüllten Knästen,
wir wollen eine funktionierende freie und gerechte Gesellschaft.

Deshalb müssen die jetzt schon bekennenden Wissenden alles daran setzen, für die noch nicht bekennenden Wissenden Wege vorzudenken und zu ebnen, auf denen sie nicht schuldig (oder ggf. noch schuldiger) werden müssen!

Dies ist – insbesondere bezüglich der Mächtigen – sehr viel leichter gesagt, als getan, denn die Mächtigen können nicht anders. Sie sind in ihrer Schuld und in der fatalen Logik gefangen, auf der ihre Macht beruht – und ihre Schuld wird mit jedem Tag größer. Die Deutschen Russlandsoldaten konnten 1945 u. a. auch deshalb nicht kapitulieren, weil sie zuvor schon mächtig im Land gewütet hatten.
Und glaubt mir eines: Täter wissen genauer als jeder andere, was alles auf ihrem Kerbholz noch fehlt.


Vorauseilender Gehorsam vs.
vorauseilender Vergebung:

Vorauseilender Gehorsam ist eine in der historischen Betrachtung unstrittige Fatalität der Entstehung des dritten Reiches.

Vorauseilende Vergebung ist nur wenigen Menschen möglich. Vergibt man den Uneinsichtigen so läuft man Gefahr, ihr böses Tun auch noch zu begünstigen. Prophetische Gaben sind da ein klarer Vorteil, denn: wenn man nur denkt – das weiß ich nun dank Rubikon – kommt es dann sowieso noch anders.

Oh Gott!

Klar ist, dass berechtigten Falls vorauseilende Vergebung die zum vorauseilenden Gehorsam adäquate Antwort ist.

Jesus hatte die für so etwas notwendige prophetische Begabung. Als er zu Petrus sagte (Mark. 14, 30), „Wahrlich, ich sage dir: Heute, in dieser Nacht, ehe denn der Hahn zweimal kräht, wirst du mich dreimal verleugnen“ sah er bereits auf das danach und ebnete so für Petrus den Weg der Erkenntnis.

Ich hingegen würde ja den Hahn erst noch dopen, damit er früher und scheller kräht. Ich wollte Gott nen Terminplan machen, wann er wen zu inspirieren hat. Ich wollte um nachhaltigen Segen für alle kämpfen und wenns sein muss: auch dem Bruder den Schneid abkaufen. Aber – wahrscheinlich – käme es dann doch wieder anders und ich wäre an allem schuld.

Da kümmere mich wohl besser nicht um die Zukunftsmechanik des Weltgeschehens und überlasse sie dem, der sich damit auskennt und mein Vertrauen genießt. – Das ich damit nicht unsere Regierung meine, brauche ich wohl nicht weiter zu erläutern.  Es genügt mir, zu wissen, was richtig und was falsch ist. Machbarkeitsstudien zur Gerechtigkeit lehne ich ab, denn die Liebe geht vor – So einfach ist das.

P. S., 18.08.2020: Von Millionenzahlen rücke ich ab. 7 km Streckenlänge multipliziert mit 20m Straßenbreite ergibt 140.000 qm. Es werden kaum 7 Personen pro Quadratmeter da gewesen sein. Die Fläche der Str. des 17. Juni ergibt ähnliches. Weiter gibt es auf Twitter sehr hilfreiche Zählungen [PDF] und Erklärungen, wie man multipliziert [PDF], die gegen eine Millionenhöhe sprechen.

P. S.2, 19.08.2020: Wir sind in den USA angekommen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s