Nahezu wahrhaftig

Jüngst wurde sehr fraglich, ob bei dem ‚Corona-Ausbruch‘ bei Tönnies, Gütersloh überhaupt genau genug getestet wurde. Ich stellte diese Frage am 22.06.2020 an den Kreis Gütersloh.

RAin Viviane Fischer fragte für Jens Wernecke von Rubikon, Magazin für die kritische Masse am 28.06.2020, veröffentlicht auf schlussjetzt.org an.

Am 03.07.2020 erinnerte ich an meine Presseanfrage, wobei ich diesbezüglich das Update vom 02.07.2020 übergab:

Noch am gleichen Tag erhielt ich Antwort (hier, S. 5).

„In Zeiten von Corona“ ist die Schlagzahl recht hoch, kaum jemand kann alles, was anliegt rechtzeitig erledigen und nicht selten leidet darunter auch die Kommunikation. Hier scheint sie zumindest in eine Richtung funktioniert zu haben (während das Presserecht allerdings in die andere zeigt), denn am 05.07.2020 konnte Dr. Bodo Schiffmann aus der Schwindelambulanz ein Wunder vermelden:


Leider war aber meine wichtigste Frage mit einem Weiß-ich-nicht beantwortet. Das offensichtliche plötzliche Erkennen eines gravierenden Fehlers verschweigt auch die Tagesschau: „Die Infektionskennziffer sinkt weiter“, heißt es da und es scheint als freue sich die Tagesschau über die verschleifende Wirkung der gleitenden 7-Tage-Mittelwertbildung des von Dr. Bodo Schiffmann so genüsslich ausgesprochenen „Rrrrrrr-Wertes“.

Zwar bedürfen offenkundige Tatsachen nach § 291 ZPO keines Beweises, aber weil es nicht nur um die Menschen in Gütersloh geht, bin ich der Ansicht, dass offenkundiges Verschweigen sehrwohl der Richtigstellung bedarf (andernfalls droht so etwas wie Rügeverkümmerung). Also fragte ich dann – am 06.07.2020 – noch einmal nach [PDF].

Sollte man Schmutzwasser nicht wenigstens wegschütten,
jetzt, wo man kostenlos sauberes hat?

Auch diese Nachfrage erhielt am 07.07.2020 eine kurze, dankende Antwort.


Als ich Bodo Schiffmanns Wunder am gestrigen 08.07.2020 nachrecherchierte und die letzten, mir am wichtigsten erscheinenden Pressemeldungen des Kreises Gütersloh zusammentrug, bemerkte ich auf S. 3 meiner Auswahl.pdf dann doch auch noch eine tüchtige Wunder-Verharmlosung, respektive -Leugnung:

„Lage nahezu unverändert“

Natürlich ist Schmutzwasser oft nahezu sauber, und deshalb konnte Konrad Adenauer (Swen-Georgs Großvater) nach dem Krieg ja auch viele Nazi-Richter wieder ins Amt bringen (man brauchte ja auch sehr dringend Richter). Mit dem Fund dieser Überschrift fühlte ich mich also ein weiteres Mal bestätigt: kaum jemand traut sich, die Wahrheit auszusprechen, Angst regiert und unsere Freiheit ist schon länger pfutsch. Raphael Bonelli (RPP institut) pflichtet diesem Angstmechanismus im wesentlichen bei und sagt (in diesem Video) sinngemäß:

das Schlimmste sind die schweigenden Angsthasen und Mitläufer.

Ergänzen möchte ich einer Szene, die sich am 03.07.2020 vor dem Gütersloher Rathaus nach der Übergabe meiner Erinnerung zum Kreishaus ereignete.

4.500 Euro für eine Lüge?

Der bekennende Zeuge ist aufgefordert, sich zu melden.
Den (mir bislang zwei [1], [2] bekannten) Corona-Untersuchungsausschüssen wird dieser Vorwurf von mir zur Untersuchung angezeigt.

Zum Nachdenken:
Sind Untersuchungsausschüsse eine Art Paralleljustiz,
oder eher der notwendige Bypass der Ignoranz?
Prognostiziert habe ich so etwas ja schon länger.

Zum Nachdenken II:
Am 06.07.2020 berichtete die Tagesschau, dass der Lockdown in Gütersloh vom OVG-NRW aufgehoben worden sei. Geklagt hatte ein Spielhallenbetreiber gegen das Land. Bemerkenswerter Weise lobt die unterlegene Beklagte (in Person von Karl-Josef Laumann) die Entscheidung, während sich Landrat Sven-Georg Adenauer verständlicherweise freut. Das Gericht nahm dem Land also einen Teil der Verantwortungslast ab, ohne Verbote möglicherweise ein zu großes Risiko eingegangen zu sein

=> Das ist der Weg!

Weniger Schuldzuweisung und mehr gemeinsames Tragen (vgl. Gal. 6, 2!), aber bitte auch etwas mehr gemeinsames Reden!


P. S.: Auch das folgende Video von gestern thematisiert den hier angeprangerten Erkenntnisverzug:

 

2 Kommentare zu „Nahezu wahrhaftig“

  1. Lieber Joachim, vielen Dank für Deine Arbeit!
    Sehen wir uns am 1.08.2020 in Berlin?
    Liebe Grüße Ingrid

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s