Beate Bahner erklärt

Am gestrigen Mittwoch den 15.04.2020 sorgte Beate Bahner bei dem einen oder anderen für eine mittelschwere Verwirrung.

Sie absolvierte ja einen Ritt auf der Rasierklinge und schlug nun den – angekündigten – Haken.

YoutubeRlink.mp4

Denen, die straigt nur geradeaus zu denken gewohnt sind, bereitet das verständlicherweise großes Kopfzerbrechen.

Justizopfer und ihre wirklichen Helfer wissen aber nur all zu gut, …

… wer den Kampf gegen das System in voller Offenheit führt, wird nicht nur verklagt, sondern insgesamt zerstört; verarmt, verleumdet, verfolgt oder verklappst.

Beate besorgte Killer, Thomas Schäfer nicht (mehr).
Nicht zuletzt beweist auch Thomas Binder die Gefahr.
Vor Killern fühlte sie sich in der Klinik zunächst sicher, wärend sie aber gleichzeitig sagte, alles ist noch „viel, viel, viel schlimmer“.

In und nach der Polizeivernehmung machte sie Zugeständnisse, die ihr Überleben sicherten. Gegen die zahlenmäßige polizeiliche Zeugenmehrheit hatte sie ohnehin keine Chance.

Ein Staat, der den in Handschellen abführt, der um Polizeischutz bittet, hat bei mir seine Glaubwürdigkeit verspielt.
Bahner kam aber darauf zurück, dass WIR weitermachen müssen und zitierte auch nochmals den sie verfolgenden Polizeihubschrauber.

Der Rechtsstaat hat übrigens die Demo in Heidelberg nur ob der Menge an Kameras geduldet. Ansonsten hätte er sich ’seine Wahrheit‘ wieder so zurecht gebogen, wie es ihm gefällt.

Wer sich selbst nun empört, weil er sich belogen fühlt, muss erst einmal mitfühlen, wie er sich fühlen würde, wenn er verfolgt wird.
Wir müssen ihr diesen Haken deshalb verzeihen. Es hat nicht unsere Eitelkeit pflegen, sondern an die Sache denken. Und genau das TAT sie, indem Sie ihr „Shutdown beenden leicht gemacht“ verlas.

Wenn wir es ALLE auf die ‚leicht gemachte‘ Art auch tatsächlich tun, dann werden wir siegen. Wer es unbedingt auf die ‚harte‘ will, kann ja mit seinem eigenen Hintern anfangen.


Youtube(Ison Willis)Rlink.mp4


YoutubeRlink.mp4Transkrition.pdf


Mehr zu Beate Bahner
Mehr aus dem ersten deutschen Staatsstreichtagebuch

Beispiele für das Medienecho:
Youtube(Tolzin)Rlink.mp4
Youtube(OlliRedet)
Rlink.mp4

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s