Zu seinen Straßen zählt auch der Rechtsweg

[zuletzt editiert am 16.03.2020]:

Am 07.03.2020 abgeschlossene Krankheitsverläufe: 60.935,
davon 5,7% tödlich.

Am 15.03.2020 waren es 7,3% tödliche Verläufe von 79.801 Fällen. Diese Kennzahl ist aussagekräftiger, als die der Letalität, in welche auch die nicht abgeschlossenen Krankheitsverläufe einfließen.

Das erneute Ansteigen von 5,7 auf 7,3% bedeutet nicht, dass die Seuche aggressiver wird, sondern zeigt an, dass durch und nach der Verlagerung des Schwerpunktes über die Chinesischen Grenzen hinaus nun wiederum die tödlichen Verläufe früher in die Statistiken einfließen, als die geheilten Fälle.

Während man in Deutschland zu Beginn der Corona-Pandemie der Ausschwitz-Toten gedachte, liefen in anderen Ländern die Krisenstäbe auf Hochtouren.

Während die deutsche Politik unbeschwerten Karneval erlaubte, reagierten Wirtschafts-Verantwortliche wie Messebetreiber bereits vorausschauend.

Während nach der ganzen deutschen Schläfrigkeit á la

lieber die Seuche, als die Panik ???

die Bildzeitung eine Kaufdemi erzeugt, indem sie verbreitet, dass 70% aller Deutschen mit Corona infiziert werden würden, knackte die Todesrate in den Statistiken die ‚sicher-unter 50%-Marke‚ (Noch-Nicht-Geheilte / Infizierte).

Während in Erfurt CDU und FDP bei der Wahl des Ministerpräsidenten ihre Grundsatzeinstellung in Form von

Stimmenthaltung und Fortbleiben

heuchelten, fragt sich Leak6, wie lange sie bei dieser Einstellung bleiben wollen und wofür sie morgens überhaupt aufstehen.

Die Gute Nachricht der Woche:

Der Wahrscheinlichkeitsrechnung nach werden die meisten von uns dieses alles überleben, ja sogar der Erfurter CDU-Corona-Verdachtsfall einer wichtigen Enthaltungsstimme entpuppte sich als Ente.

Aber es gibt aus den letzten Wochen noch mehr gute Nachrichten …23.01.2020:

Der Internationale Gerichtshof verlangt
den Schutz der Rohingya von Myanmar
(=Burma, Süd-Ost-Asien)

[Sicherheitslink des Videos]

05.03.2020:

Nun doch Ermittlungen zu Afghanistan
(sogar CIA-Verbrechen könnten verfolgt werden !!!)

[Sicherheitslink Audio]

05.03.2020:

Xavier Naidoo darf nicht mehr Antisemit genannt werden:

Wer ist Xavier Naidoo?

Antwort: Der Prediger aus Mannheim, der von seinen Straßen singt:

Leak6 bekennt sich abschließend zur Aussage der Überschrift:

Die Gerechtigkeit ist des Herrn!
Der Rechtsweg ist des Herrn!
Er ist verbesserungswürdig
und -fähig!

P. S.:

11.03.2020:

der Fernsehsender RTL trennt sich von Naidoo wegen eines – wohl aus irgend einem Giftschrank aufgetauchten Videos – als Juror von Deutschland sucht den Superstar.

12.03.2020:

Olliver Janich legt den als ‚untragbar‘ behaupteten Text dar.


14.03.2020, Robert Stein interviewt Gerhard Wisnewsky:

ab 22:00 Min:
12.12.2019: Entdeckung des Virus in China und schon am
31.12.2019: WHO-Meldung der Chinesen mit ganzen 27 Infizierten. Dies ist für China untypisch und deute auf eine NWO-Planung hin.

ab 33:00 Min:
Oktober 2019: Bill-Gates-Stiftung und WHO simulieren Seuche und sagen 65 Mio Tote voraus.

Zur Ironie des Schicksals gehört auch, dass Wisnewsky – allerdings aus ganz anderen Gründen – den deutschen Schlafmützen beipflichtet:

lieber die Seuche, als Panik (und Neue-Welt-Ordnung).

16.03.2020:
Markus Krall: „Corona ist nicht schuld an der Finanzkrise, sondern nur ihr Auslöser.“

 

Ein Gedanke zu „Zu seinen Straßen zählt auch der Rechtsweg“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s