Hanau! Polizei wusste vorher bescheid Correctiv macht Zwangspropaganda

[zuletzt editiert am 26.07.2020]:

  • Rathjens Vater des explizit NICHT bekloppten Wistleblowers Rathjens nun zwangsweise in Psychiatrie! Als grüner Politiker dürfte er sich nicht nur für die Belange seines Heimatviertels Kesselstadt sensibel gewesen sein, sondern auch die komplexen Interessensgebiete seines Sohnes zu erfassen in der Lage gewesen sein. Für die Frage, wie plausibel die offiziellen Darstellungen sind ist er also auf jeden Fall ein wichtiger – wenn nicht: misslicher – Zeuge. Für Bild ist er jedenfalls ein „polizeibekannter Terroristen-Vater„.
  • Gerhard Wisnewski: Die Brutalität der Tat passt ins Milieu, aber nicht zur Intellektualität des Sündenbocks
  • Dr. Krall von der Atlas-Initiative für Recht und Freiheit meldet sich zu Wort: „Die AfD hat damit so viel zu tun, wie die SPD, nämlich nichts … Das Narrativ der Behörden stinkt zum Himmel!“
  • Hans-Georg Maaßen, ehemaliger BND-Präsident fragt sich (für den doch verwirrten Fall), warum die Behörden keine Abrage nach 10 NWRG veranlasst hatten.
  • Janich ringt nach Worten und um seine Fassung:
    „Presseauftrag ist nicht, die Position der Herrschenden kritiklos zu übernehmen“. Er sagt weiter:

„An wen sollen sich die Zeugen wenden, wenn sie schon wissen, dass die Polizei nicht ermittelt, sondern lügt ????? ????“

 

 

An alle „Nasenbohrer und Heckenschützen“:

„NIE-MAND   MEHR   GLAUBT   EUCH   NOCH   IR-GEND-ET-WAS,   DER   NOCH   EIN   REST-HIRN   BE-SITZT.“


Beweiscontainer Massaker_Hanau 2020-02-26.zip
(441 MB, ggf. erst Browserwarnungen ausschalten!)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s