Wuhan – von Tagesschau schon vergessen

Update 26.01.2020 + 30.01.2020:

Obwohl die Tagesschau schon am Freitag, den 24.01.2020 um 12:12 Uhr von 43 Millionen unter Quarantäne stehenden Menschen wusste, kommt in den 16:00 Uhr-Nachrichten Wuhan nicht mehr vor. Nachfolgendes Video hat zwar nicht so hohe Zahlen, dafür aber mehr Details:

P. S.: Um 20:00 Uhr war Wuhan dann wieder – so beruhigend, wie irgend möglich – mit dabei.

Mehrere Länder versuchen ihre Landsleute zurück zu bekommen, solange sie noch gesund sind. Deutsche Behörden und Deutsche Mainstreammedien fahren mit ihrer Warn- und Informationspolitik einen verträumten Zickzackkurs mit viel Nachlauf, wenn auch sie notgedrungen nachziehen.

Beim Auswärtigen Amt fühlt man sich so richtig gut informiert. Denen, die auf schnelles Finden in einer alphabetischen Sortierung hoffen, kann leider nur der schwache Trost gegeben werden, dass „<STRG> + F“ in dieser Liste auch keinen Treffer über China findet.

Lt. Tagesschau.de vom 26.01.2020 hat das Auswärtige Amt zwar seine Reisehinweise für China aktualisiert, aber bis auf die Übersichtsseite „Aktuelle Reisewarnungen“ hat es China dort noch immer nicht geschafft.

Deshalb hier noch weitere informative Videos:

Zum Download empfohlen, der Link zum
<Leak6-Beweiscontainer Medizin vom 26.01.2020>
(303 MB große Zip-Datei, ggf. erst Browserwarnungen ausschalten!)

 


Update 30.01.2020:

Dr. Blockchain und Dirk Müller wägen die Folgen des Coronavirus, Clixoom zeigte sich informativer als Tagesschau, die sich zunächst in Fake-News-Analyse erging und sich an Odysseus (s. o.!) abarbeitete:

Falsch sei laut Hengel etwa auch die Aussage, dass 2019-nCoV einen spezifischen Hautausschlag hervorruft,
„rote Punkte mit schwarzem Punkt in der Mitte, ,
verhärtet und stark juckend.“

Der erste deutsche Inside-Wuhan-Videobericht ließ lange auf sich warten.

Anonymous, Epoch-Times und KenFM geben sich besorgt, NuoViso.TV abwartend.

Die Kurve der Fallzahlen (mit Landkarte) zeigt derzeit (30.01.2019) einen entspannenden Wendepunkt: Sie liegen nun knapp über der von SARS aber (inkl. Todesfällen) immer noch deutlich unter denen namenloser Grippen.

Leak6 geht von der alarmierenden Position zur abwartenden über. Das Häkchen in der ursprünglichen Alarmkategorie bleibt allerdings gesetzt, weil ja ursprünglich (und wohl nach wie vor zu der Zeit mit Recht) alarmiert wurde. Es bleiben die Fragen:

  1. Ausbruchsort Markt oder Genlabor?
  2. Unfall oder Planspiel?
  3. Genprogrammierung auf Asiaten?
  4. Altersverteilung der überraschenden schweren
    Zusammenbrüche (u./o. der Todesfälle) auf offener Straße?
  5. Sind diese Zusammenbrüche echt?
  6. Warum so drastische Chinesische Maßnahmen?
  7. Einfluss der Bill-Gates-Stiftung und des Pandemie-Planspiels vom 18.10.2019 (tatsächlich / mental)?
  8. Vertrauenswürdigkeit (insbesondere Chinesischer) Zahlen?
  9. Reagiert die Chinesische Führung über? – Die ersten Infektionen geschahen schon im November 2019.
  10. Wird in China statt der Methode der informierten Kooperation die Methodik der Desinformation und Zwang verfolgt? Den Menschen dort wird erzählt, sie sollen zuhause bleiben und ihre Wohnung auf mindestens 20°C halten, weil der Virus dann sterbe.
  11. Hat sich die Chinesische Führung evtl. mit einer längere Zeit betriebenen Leugnungspraxis selbst veräppelt?

Wahrscheinlich werden wir auf die meisten dieser Fragen nie eine Antwort bekommen, sodass sich jeder denken wird, was er meint.

Wir in Deutschland werden wahrscheinlich kaum gesundheitlich betroffen werden, sondern ’nur‘ die wirtschaftlichen Folgewirkungen zu spüren bekommen.

Ein Gedanke zu „Wuhan – von Tagesschau schon vergessen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s