Screent die EU Leak6 und verpasst dabei das Wichtigste?

[Bielefeld, 24.09.2019, LEAK6]:

Es ist erst kurz nach Acht und Leak6 hat gerade 10 Zugriffe verzeichnet. Dies ist nicht sonderlich bemerkenswert, wären darunter nicht zwei aus der EU und gleichzeitig über 140 Downloads.

Leak6 ist nicht Freund von Geheimniskrämerei. Hier darf jedermann vorbeischauen und nach Wahrheit, Wissen und Wegen zur Gerechtigkeit forschen.

Er kann dies alleine tun oder zusammen mit mir. Leak6 ist so offen, dass Kommentare im Allgemeinen erlaubt sind, ich per Email erreichbar bin und auch – lt. Impressum – juristische Kritik lieber auf direktem Wege erfahre, als per Abmahnung.

Wenn das Interesse an eigenen Beiträgen groß ist, freut man sich normaler weise. Nur leider habe ich die Sorge, dass dieses Interesse kein ehrliches ist, sondern von kranken und kriminellen Geistern getrieben, die nur Argumente sammeln, um Leak6 unschädlich zu machen.

Why me?

Warum nur bin ich anderen Menschen ein Dorn im Auge?
Sollte ich böses bewirken, dann sagt es doch frei heraus!
Ich lerne gerne und kehre auch gerne vom Bösen ab.
Sollte ich gutes bewirken, dann freut euch doch mit mir!

Die Antwort

es könnte nicht nur ganz einfach sein,

Es ist ganz einfach: Tut das Gute und lasst das Böse. Kein freier Mensch kann gezwungen werden, böses zu tun. Schon meine Mutter – Gott hab sie selig – brachte es auf den Punkt,

„Wenn die Menschen die Gebote halten würden, dann gäbe es keine Kriege.“

Jesus sagt (Joh. 8, 34),

„Wer Sünde tut, der ist der Sünde Knecht.“

Also nicht mehr frei und sieht sich zunächst nur berechtigt zu – bald aber auch angewiesen auf: Lügen und Täuschungen, Intrigen, Erpressungen, Verleumdungen, Verrat und andere psychopatische Methoden.

Und allen

Verschwörungstheoretikern und Verschwörungspraktikern, allen Psychoanalytikern und Psychopathen
allen Erpressern und allen Erpressten

sage ich nun ein weiteres Mal: Es gibt keinen Zwang zum Bösen!

Es gibt nur die endliche Drohkulisse, vor der sich nur Endliche fürchten können (vgl. Lukas 12, 3+4!).

Menschenfurcht endet bei wahrer Hingabe!

Die Furcht vor dem Dominoeffekt in der Finanzkrise endete am 26.07.2012 mit Draghis drei magischen Worten „whatever it takes

Zu Deutsch: Was immer es auch kostet …

Dem einen kostet es die Freiheit, dem nächsten die Würde, wieder einem anderen das Leben und mich kostete es im wesentlichen Zeit.

Und zwar die Zeit bis zum 24.  um eine 24-seitige Annäherung zu schreiben, die es dem Psychiatrischen Gutachter ermöglicht, sich gegen Dreckfotzen- oder andere Richter, die zuweilen auch geisteskranke Urteile fällen, die dann Justizia wie eine Schlampe aussehen lassen, zu wehren. Diese Annäherung haben aber alle meine fleißigen Leser leider verpasst.

Drum sag ich’s noch einmal (Gott ist die Liebe …):

Niemand kann zum Bösen gezwungen werden, auch nicht der psychiatrische Experte vom niederträchtigen Richter.


P. S.:
Whatever it takes“ wird derzeit übrigens wieder einmal getestet.

Das Volumen der weltweiten Staatsanleihen ist seit Jahresbeginn von 8,3 auf 17 Billionen $ gestiegen (= exponentiell gerechnete, jährliche Wachstumsrate von +169%!)

Ein Teil des US-Finanzsystems ist der sog. Repo-Markt, (REPO= Repurchage Operation), welcher über pfandähnliche Kauf- und Rückkaufvereinbarungen von Wertpapieren für Banken eine kurzfristige Refinanzierungsmöglichkeit darstellt. Sein Volumen lag bislang ca. 2.2 Billionen $. Am 17.09.2019 wurde er aber mit 53,2 Mrd. frisch gedruckten Geldes gestützt und dies soll seitdem bis mindestens zum 10.10.2019 (also 23x) mit täglich 75 weiteren Mrd. $ (Summe= 1.778 Billionen $) so weiter gehen.

In nicht einmal 4 Wochen wird also dieser Markt um 80% aufgepumpt und diese Luftnummer bedeutet sogar für das weltweite Volumen aller Staatsanleihen eine Plus von mehr als 10%!

Das Versprechen, dass alles (mit Geldspritzen) bezahlt werden würde, wurde in Amerika noch früher gegeben als in Europa durch Draghi. Dementsprechend schien auch Amerika früher beruhigt zu sein, als Europa. Man scheint es aber als Freibrief missverstanden zu haben, so dass es nur eine Frage der Zeit ist, wann der Zahltag kommt.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s