So wird jeder Prüfer weich!

Man muss es nur lange genug versuchen. Und wenn man mit den Prüfern geduldig genug ist, kommt selbst der dümmste noch auf die richtigen Antworten.

[29.11.2016 – selbst]:
2016-11-29-Ablaufdiagramm über das Zustandekommen des Betrieblichen Auftrags.

Prüfer müssen eine Antragsablehnung begründen.
Durch das fortdauernde Begründen-müssen wurden die Prüfer offenbar korrumpiert:

Sie mussten de facto Ausbildungsinhalte vermitteln und übernahmen damit eine Tätigkeit, die eigentlich der Ausbilder hätte tun sollen (und die dieser auch getan hätte, wenn das denn möglich gewesen wäre).

Dennoch wurde damit der Prüfling ‚IHR EIGENES BABY‘ und sie waren gehemmt, ihre Arbeit nur wegen objektiver Maßstäbe zunichte zu machen.

Also wurden sie befangen und reagierten auch wie befangen. Sie gaben dem Ausbilder nicht mal die einfachsten Auskünfte, die ohne jede Bedingung im Gesetz stehen.

Sie wussten von Anfang an, was sie taten. – Nur war ihnen nicht vollständig klar, dass und welche Rechte normalsterbliche Ausbilder haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s